Dezember 2019

Weine aus Rapel Valley – Rote Reben zwischen Pazifik und Anden

Das Rapel Valley Weinanbaugebiet, gelegen im größeren Central Valley, südlich von Santiago, ist eine bedeutende Weinregion Chiles. Benannt nach dem gleichnamigen Rio Rapel erstreckt sich das Areal von der Pazifikküste im Westen bis in die 100 km weiter östlich gelegenen Ausläufer der Anden. Der Rapel River, ein Nebenfluss von Tinguiririca und Cachapoal, teilt das Rapel Valley in zwei Subregionen: Cachapoal Valley mit seinen vier Gebieten Requinoa, Rengo, Rancagua und Pneumo;

Rouge Les Gourmets 2007

Rebsorte: Eine harmonische Kombination dreier verschiedener Trauben: Cinsault und Carigan treffen auf den Grenache und geben einen ausgewogenen Wein. Vinifizierung: Nachdem die Trauben gepflückt und zerstoßen sind, vollzieht sich die Fermentierung in einer Umgebungstemperatur von 30°C. Nach der pneumatischen Presse wird der Wein durch malolaktische Gärung veredelt. Alterung: Nach Abstich und Schwefelung ruht der Wein in dichten Bottichen. Nachdem die Flaschen noch vor dem Sommer abgezogen werden, entwickelt sich das