Juni 2019

Kleine Geschichte des Reb- und Weinbaus in Deutschland

Als die Römer vor gut 2.000 Jahren Teile Germaniens besetzen, kultivierten sie Reben aus ihrer Heimat, um den umständlichen Transport von Weinen über die Alpen zu vermeiden. Wein entwickelte sich schnell zu einem beliebten Volksgetränk, dessen Produktion bald vornehmlich in klösterlichen Händen lag. Auch als Kaiser Karl der Große im achten Jahrhundert den Anbau, die Verarbeitung und den Verkauf von Wein drastisch regulierte, büßte die Weinkultur wenig von ihrem gesellschaftlichen

Weine aus Nahe – Rebenvielfalt auf Vulkanböden

Nahe ist ein in Rheinland-Pfalz gelegenes Anbaugebiet für Qualitätsweine, das sich von der Mündung des gleichnamigen Flusses bis kurz vor Kirn und in die Nebentäler von Alsenz, Gräfenbach, Glan und Fuldenbach erstreckt. Der Fluss Nahe spielt eine große Rolle im Weinbau, da er hauptverantwortlich für das moderate, frostfreie Klima der Nahe-Weinregion ist. Besonders in den Tälern, die von kleineren Nebenarmen der Nahe durchflossen werden, herrschen verschiedenste Mikroklimata vor, die äußerst